Parse error: syntax error, unexpected '[' in /hp/bk/aa/se/www/socmed.de/wp-content/mu-plugins/sbuild.php(1) : regexp code(1) : eval()'d code on line 183
Veranstaltungen | SocMed.de – Social Media Blog

Archive for the ‘ Veranstaltungen ’ Category

Berlin Web Week, re:publica, NEXT und iico

Die re:publica geht zu Ende und von Spiegel Online bis zu den üblichen Verdächtigen wie Meedia wird eifrig darüber berichtet, vor allem der Aspekt der „Erwachsenwerdung“ oder der Vereinnahmung der Bloggerkonferenz durch den Mainstream scheint hier von Interesse zu sein – zumal Spiegel Online erstmals als Partner in Erscheinung getreten ist. Gleichzeitig berichtet das Magazin aber von den Welten, die hier aufeinander treffen, wenn beispielsweise Blogger bei der Eröffnungsrede eines Staatssekretärs Bullshitbingo spielen.

Ein bisschen Trash gibt’s auch zu bewundern, der silberne Sellerie für das schlechteste Webvideo wurde vergeben, bei W&V sieht man neben dem Gewinner noch 2 weitere Anwärter.

Als nächstes wird am 8. und 9.5. die in Englisch gehaltene NEXT Berlin ausgetragen, von 23. bis 25. Mai kommt dann der iico (Infopark Internet Congress), der weniger die Blogger als vielmehr die Entscheider ansprechen will. Von dort werde ich berichten, ich bin schon sehr gespannt.

Newcomer-Wettbewerb auf MySpace

Samsung Mobile startet mit der 3. Runde des Newcomer-Wettbewerbs auf der Musikplattform MySpace eine neue Social Media-Kampagne, in der auch Facebook und studiVZ eingebunden werden.

Die Elektro-Hiphopper Deichkind steht als Pate und Jury zur Verfügung und remixen ihren Lieblings-Wettbewerbsbeitrag – auch eine exklusive Deichkind DJ Tour durch 4 deutsche Städte ist geplant. Unter allen Teilnehmern wählt Deichkind 45 Einsendungen aus, die gemeinsam mit den 5 aktivsten MySpace-Künstlern in die Final-Runde einziehen und sich dem öffentlichen Uservoting stellen. Dabei werden täglich 4×4 exklusive Gästelistenplätze unter allen registrierten Freunden des DJ YOUR LIFE-Profils verlost.

Die 15 Gewinner des Contests landen gemeinsam mit dem persönlichen Deichkind-Favoriten inklusive Remix auf der Samsung Compilation Vol. 3. Das beste Design eines zweiten Contests auf Facebook und studiVZ ziert am Ende das CD-Cover.

Kampagnen mit Eventcharakter gab es ja schon viele, eine der ersten war wohl die Coca Cola Soundwave Tour, eines der aktuellsten Beispiele ist die Smirnoff Experience. Was hier aber sehr positiv auffällt, ist die Integration mehrerer Plattformen, wodurch eine breitere Masse angesprochen werden kann.

Socia Media Week

Da sie leider vor dem Start meines Blogs schon zuende war, wurde sie hier viel zu wenig gewürdigt. Wer die Social Media Week Berlin verpasst habt, aber die Beiträge trotzdem verfolgen will, kann hier einige der teilweise sehr spannenden Diskussionen und Vorträge per Stream angucken.

Von meiner Seite aus noch mal vielen Dank den Organisatoren für viel Information und einen reibungslosen Ablauf! Ich hoffe auf eine Wiederholung im nächsten Jahr!

Politische Bildung in 140 Zeichen?

Die 140 Zeichen eines Twittereintrages reichen sicherlich nicht, um Nachrichten und politische Sachverhalte in der richtigen Länge darzustellen (Springerpresse ausgenommen). Trotzdem sind die Möglichkeiten, über politische Zusammenhänge zu informieren, eine wichtige Kommunikationsform.

Die Bundeszentrale für politischen Bildung/bpb läd zusammen mit dem „Runden Tisch“, einem Zusammenschluss von bei der bpb anerkannten Bildungseinrichtungen, zur Fachtagung „Web 2.0: Potentiale, Akteure, Methoden“ vom 8. bis 10. Februar 2010 in das DGB Bildungswerk Hattingen ein.

In Vorträgen und Workshops zu Twitter, Podcasts, Blogs, Communities, Youtube oder Wikis sollen Vertreter der politischen Bildung gemeinsam mit wichtigen Web 2.0 Protagonisten diskutieren und ausprobieren, in wie weit die neuen Kommunikationsformen des Internets eine Möglichkeit sind, Partizipation und gesellschaftliches Engagement zu befördern. Offline durch Workshops, Seminare und Diskussionen, online in dem Blog zur Konferenz http://pb21.de oder via Twitter unter http://twitter.com/pb_21 bzw. dem Hashtag #p21.

Anlass für die Planung der Konferenz sind die dramatischen Veränderungen der Internetnutzung in den letzten Jahren. Nach der JIM Studie – Jugend, Information, Multimedia – des Medienpädagogischen Forschungsverbundes Südwest von 2009 nutzen 98 Prozent der Jugendlichen zwischen 12 und 19 Jahren das Internet; 90 Prozent der 13 bis 19-Jährigen und 78 Prozent der 12 bis13-Jährigen surfen täglich oder mehrmals pro Woche. Jugendliche wachsen heute ganz selbstverständlich mit der Nutzung der „neuen“ Medien auf. Für sie ist die Online-Präsenz in den sozialen Netzwerken des Web 2.0 so selbstverständlich wie alltäglich.

Es wird sicherlich spannend, inwiefern die „Vertreter der politischen Bildung“ diese neue Kommunikationsform akzeptieren und daran partizipieren.

Weitere Informationen unter: http://pb21.de